I make you sexy dot com…

… oder wie man den Leuten Geld aus der Tasche zieht?

Und hier ist es, das absolute nonplusultra Powerprogramm für die Superfigur. Ist die Seite www.imakeyousexy.com der ultimative Workout zur Traumfigur? Na Ja. “Wenns schäh mocht” (Else Kling – Lindenstraße) Jeder, der sich seine letzten Gehirnzellen nicht mit Fettburnern verdampft hat, sollte inzwischen wissen, dass man nur in Kombination mit einer Ernährungsumstellung und Sport dauerhaft und gesund abnehmen kann.

Und jetzt kommt die Firma T&I Products UG (Haftungsbeschränkt) und will zum Retter aller Pfundegeplagter werden.

Da kommt bei mir automatisch die Frage auf: Wenn das System so perfekt ist, warum wird der interessierte User erst nach Preisgabe seiner Email-Adresse und mehreren Klicks auf der Webseite über den einmaligen Preis von 79,- Euro  für das 10 Wochen-Programm informiert?

Ganz einfach. Erst einmal könnte man Email-Adressen von Abnehmwilligen sammeln und anschließend noch verhökern. Und zum anderen kann man die geneigte Userschaft noch von seinem Produkt überzeugen damit diese dann das Sexyprogramm abonnieren.

Anmeldevorgang:

1. Um weitere “wertvolle” Informationen zu bekommen, soll man sich mit seiner Email-Adresse anmelden.
2. In der Bestätigungsmail gib es einen neuen Link zur Webseite
3. Auf der muss man einen Link anklicken um “Informationen für Dich” zu bekommen.
4. Auf der Seite kann kann man dann den “Jetzt Starten” Link, wird auf eine andere Seite geleitet und erfährt dann die Kosten.

Super – das ist amerikanisches “Wir verarschen mal die Leute”- Marketing.

Wenn das Programm doch so super funktioniert, dann frag ich mich, warum über die Kosten nicht sofort und ohne “Anmeldung” informiert wird.

Ach ja, Die “Zufriedenheitsgarantie” – fast vergessen.

Geldzurueck-300x78 in I make you sexy dot com...

Wer kann nach 30 Tagen beurteilen, ob das Programm für ihn/sie funktioniert? Das Programm scheint nur ‘ne neue Abnehmsau zu sein, die durchs Dorf getrieben wird.

Wenn jemand sicher abnehmen will, sollte er sich im Klaren sein – ohne Fleiß kein Preis. Soll heißen: ohne Bewegung läuft nix und eine gute Vorbereitung ist sehr wichtig. Was nützt es, wenn ich eine Ernährungsumstellung vornehme und weiterhin Einkaufe wie vor der Umstellung? Dieser Ratschlag kostet nix und ist schon die halbe Miete. Ich empfehle dazu das Buch Ich mach dich schlank (Amazon-Link)
Mein Fazit: Es mag sein, dass es Menschen gibt, die ein solches Programm brauchen. Weightwatchers macht es vor. Aber ich glaube, es ist besser sein Geld zu sparen.

 Nachtrag vom 22.04.12

Hier auf SAT1 hat sich der Detlef D! Soost höchst persönlich um 2 SAT1 Zuschauer gekümmert. Und siehe da. Die beiden haben in der ersten Woche je rund 6 Kilo abgenommen. Und was erfährt man am Ende des Filmchens? Die Ernährungsumstellung besteht wohl hauptsächlich aus weglassen von Kohlehydraten, Milchprodukten und Zucker. Wer das ohne zu murren 10 Wochen durchhält, vor dem habe ich den höchsten Respekt. Was ist nach den 10 Wochen? Hängen einem die Eier zu Frühstück nicht langsam zu Hals raus? Fängt alles wieder von vorne an? Kann man sich weiterhin motivieren lassen weiterzumachen? Apropos Motivation – wäre es von SAT1 nicht fairer gewesen, die Tester das originale Programm, also mit Emails und Videos, durchführen zu lassen? Ohne den Motivationsschub TV-Kameras und Personaltrainer? Werbung von PRO7 und SAT1. Ein und dieselbe Sendergruppe – ein Schelm wer Schlimmes dabei denkt.

Auch auf abnehmen.com wird über das Sexy Programm geredet..

Die Sache mit den 5 Kilos am Anfang einer Diät habe ich schon hinter mir. Und spätestens, wenn die Kandidaten sich wieder auf Kohlenhydrate, Milchprodukte und Zucker stürzen, ist der Speck wieder da. Kurzum – ein Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel sind keine Ernährungsumstellung.

Gesundes Abnehmen ist nicht einfach. Und warum sollen die Pfunde, für deren Wachstum man Jahre gebraucht hat, innerhalb von 10 Wochen verschwinden? Kann das gesund sein? Im Alter macht das nicht Sexy sondern schlabbernde Hautlappen.

Mein Ausgangsgewicht waren 92 Kilo, bei einer Größe von 1,78 cm. Mein Wunschgewicht liegt bei 82 Kilo. Ich möchte weiterhin mit Freunden Essen gehen und auf nichts verzichten. Ab und zu soll auch FastFood dabei sein. Nur auf Süßigkeiten möchte ich verzichten. Als Getränke habe ich mir Tee, Kaffee und stilles Mineralwasser ausgesucht. Cola-Light kann ich nicht empfehlen, da ich davon immer Heißhunger bekommen habe. Das soll laut einiger Internetforen am Süßstoff liegen, der wohl für die Schweinemast entwickelt wurde.

Mit der CD aus dem Buch”Ich mach dich schlank” habe ich gestartet. Diese Hypnose-CD hat meinen Hunger auf Süßigkeiten gestoppt und mir, trotz meiner Abneigung gegenüber Tomaten, Schlangengurken, Zwiebeln, Paprika und diversem anderen Gemüse, ein neues Einkaufsverhalten beigebracht. Ich bin bereit, mehr Gemüse zu testen.

Ich esse langsamer, kaue gut und höre auf zu essen, wenn ich satt bin. Das kontrollierte Essen war am Anfangs besonders schwer und es dauerte  ca. zwei Wochen, bis ich das Gefühl für das richtige Maß wiedererlangt hatte. Mein Gewicht stagniert seit 2 Wochen bei 87 Kilo. Ich habe bis jetzt kein Sport getrieben, obwohl die CD suggeriert, dass du Spaß an Bewegung hast. Normalerweise ist es so, dass man während der Hypnose ruhig einschlafen kann, da unser Unterbewusstsein trotz Schlaf alles hört. Also mein Unterbewusstsein hat voll mitgepennt. Die Sache mit der Bewegung ist nicht  angekommen.

Ich nehme jetzt wohl so viele Kalorien auf, wie mein Körper verbrennt. Mal sehen was 3 x die Woche 30 min. Sport bringen. Und wenn ich es noch schaffe, drei mal die Woche auf die Mahlzeit am Abend zu verzichten, darf mein Wunschgewicht bei 84 Kilo liegen.